Organisationsberatung

» Firmenkultur
» Leitbildentwicklung
» Führungskräfte-
   entwicklung

» Gender Mainstreaming
» Low Performance
» Wiedereinstieg
» Familienunternehmen
» Unternehmensgründung

Gender Mainstreaming und Diversity Management
Weil Vielfalt mehr Chance als Gefahr ist.

Ende 2010 haben elf Erstunterzeichner die österreichische Charta der Vielfalt in Wien unterzeichnet. Die unterzeichnenden Unternehmen verpflichten sich damit zur Einhaltung der Einstellungs- und Verhaltensrichtlinien der Charta der Vielfalt. Unter den Erstunterzeichnern finden sich neben international tätigen Konzernen auch österreichische KMUs.

Diversity Management ist ein Konzept der Unternehmensführung, das auf Chancengleichheit im Erwerbsleben abzielt. Diskriminierung von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen, die nach Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, sexueller Orientierung, Religion und Weltanschauung, Alter und körperlicher sowie geistiger Kapazitäten variieren, wird entgegengewirkt.

Gender Mainstreaming ist Teil des Diversity-Konzepts und legt den Fokus auf die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern in allen Bereichen und auf allen Ebenen.

Als Beraterin bei Diversity oder Gender Mainstreaming-Prozessen begleite ich die Einführung von gender-orientierten Maßnahmen bzw. die Implementierung des Gender Mainstreaming-Prinzips in Unternehmen und Organisationen. Dabei lege ich den Fokus auf organisationsinterne genderorientierte Ansätze, d.h. auf die Stärkung der Gender-Kompetenz im Unternehmen auf allen Ebenen.